Schutzkonzept COVID 19

Allgemeines:

·         Kursteilnehmerinnen[1] mit Krankheitssymptomen bleiben zu Hause und nehmen nicht am Yogaunterricht teil.

·         Besonders gefährdete Kursteilnehmerinnen (z.B. Seniorinnen) nehmen auf eigene Verantwortung am Yogakurs teil.


Distanz halten: 

·         Alle Kursteilnehmerinnen halten 2 m Abstand zueinander. D.h. nicht gemeinsam im Lift fahren, im Treppenhaus genügend Abstand einhalten, Kursraum in 2m Abstand
   zueinander betreten und verlassen.

·         Damit ein Zusammentreffen von 2 Kursgruppen vermieden werden kann, beträgt die Pause zwischen 2 Lektionen neu 20 Minuten.

·         D.h., dass die Garderobe nicht mehr als 10 Minuten vor Kursbeginn betreten werden darf und nicht später als 10 Min. nach Kursende verlassen sein muss.

·         Im Yogaraum sind die Matten im 2 m Abstand zueinander ausgelegt.

·         Jede Kursteilnehmerin bleibt während dem Unterricht auf ihrer Matte.

·         Hinweise und Korrekturen in den Asanas werden nur noch mündlich angesagt.


Händehygiene: 

·         Jede Kursteilnehmerin desinfiziert sich nach dem Eintreffen als erstes die Hände. Händedesinfektionsmittel steht auf einem Boy bereit.

·         Die Hände werden am Schluss - vor der Desinfektion des Garderobenstuhls ebenfalls desinfiziert.

·         Die Türen sind nach Möglichkeit offen zu lassen, um das Anfassen der Türklinken zu vermeiden.

 

Garderobe: 

·         Wenn immer möglich in den Yogakleidern erscheinen.

·         Es stehen 5 Stühle in genügendem Abstand im Korridor zur Verfügung, um die Kleider zu deponieren.

·         Nach der Yogalektion ist der Stuhl mit dem bereitstehenden Flächendesinfektionsmittel (nicht Händedesinfektionsmittel) zu desinfizieren. Die Papiertücher werden
    nach 
Gebrauch im Vorraum der Toilette in den Treteimer entsorgt.

·         Wertgegenstände können in den Yogaraum mitgenommen werden. Natel werden auf Flugmodus gestellt.


Umgang mit Material: 

·         Die Yogamattenauflage muss von zu Hause mitgebracht werden. Sie ist nach jeder Lektion beidseitig zu Hause mit Allzweckreiniger zu reinigen. Stoffauflagen sind
    regelmässig
(häufig) zu wachen.

·         Auflagematten werden so zusammengefaltet (nicht gerollt), dass die gebrauchte Seite innen ist. Wer eine eigene Yogamatte hat, braucht nur diese, da sie zu dick ist,
         um gefaltet zu werden.

·         Die ausgelegten Matten werden regelmässig gereinigt.

·         Zusätzliches Material wird nur von der Yogalehrerin an die Kursteilnehmerinnen abgegeben.

·         Grosse Rollen, Kissen dürfen nur benutzt werden, wenn ein eigenes frisch gewaschenes Tuch (z.B. Frottiertuch) um die Rolle, das Kissen gelegt werden kann. Es ist zu
    jeder 
Lektion ein frischgewaschenes Tuch mitzubringen.

·         Holzklötze, blaue Hartgummiblöcke werden nach Gebrauch desinfiziert.

·         Wolldecken dürfen vorläufig nicht mehr benutzt werden. Es ist eine  eigene Decken bei Bedarf mitzubringen (Schlussentspannung).

 

Reinigung: 

·         Der Yogaraum wird nach jeder Lektion gründlich gelüftet.

·         Der Boden des Yogaraumes wird täglich feucht durchgestossen.

·         Türklinken, Liftschalter und WC-Brillen werden nach jeder Lektion desinfiziert.

·         Der Fenstersims, die Fensterklinken, die Türklinken, und der Licht- und Liftschalter täglich gereinigt.

·         Die sanitären Anlagen werden täglich gereinigt/desinfiziert.

·         Die Treteimer werden täglich geleert.



[1] In diesem Konzept wird die weibliche Form verwendet. Sie gilt sinngemäss für beide Geschlechter